Suche

Innenstadt-Events im ländlichen Raum


Projektstart: 01.12.2017
Projektende: 31.07.2018
Projektträger: Universität Augsburg
Projektverantwortung vor Ort: PD Dr. Markus Hilpert
Beteiligte WissenschaftlerInnen / Kooperationen: Stadt Höchstädt
Industrie- und Handelskammer für Schwaben

Zusammenfassung

Die sogenannte Festivalisierung und Inszenierung der Innenstädte wird mittlerweile sowohl vom innerstädtischen Einzelhandel wie auch vom Citymanagement immer kritischer gesehen. Zum einen verursachen entsprechende Events beachtliche Kosten und zahlreiche Probleme (Anwohnerklagen wegen Lärm, Müll, Parkprobleme etc.), zum anderen beklagt der Einzelhandel, dass er von solchen Veranstaltungen kaum profitiert. Ziel des Kooperationsprojektes ist es, am Beispiel der Stadt Höchstädt (Pilotprojekt) verallgemeinerbare Aussagen für eine Event-Strategie in kleineren und mittleren Städten zu formulieren, die insbesondere die Bedürfnisse der innerstädtischen Betriebe berücksichtigt. Dazu werden lokal sowohl Unternehmensbefragungen und Experteninterviews, sowie überregional auch Literaturstudien, Experteninterviews und Dokumentenanalysen durchgeführt.