Suche

HöhenZug


Höhenabhängige vegetations- und standortkundliche Untersuchungen der subalpinen bis subnivalen Stufe auf dem Zugspitzplatt (Wettersteingebirge)

Projektstart: 01.08.2009
Projektträger: Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit
Projektverantwortung vor Ort: Prof. Arne Friedmann Dr. Oliver Korch

Zusammenfassung

Die Vegetation des Zugspitzplatts setzt sich aus Krummholzgesellschaften der obersten subalpinen Stufe, Rasengesellschaften der alpinen Stufe sowie Schutt-, Schneetälchen- und Felsspaltengesellschaften der subnivalen Stufe zusammen. „HöhenZug“ befasst sich im Rahmen des Verbundprojekts „Auswirkungen des Klimawandels in den Alpen – Erfassung mittels Höhengradienten (KLIMAGRAD)“ mit der Frage, welche Auswirkungen klimatische Veränderungen auf das Untersuchungsgebiet haben. Hierzu wurde im Sommer 2009 mit einer umfassenden Kartierung begonnen, die im weiteren Projektverlauf kontinuierlich ergänzt werden wird. Weiter sollen standortökologische Untersuchungen durchgeführt sowie durch die Errichtung von Dauerbeobachtungsflächen ein langfristiges Monitoring der Vegetationsdynamik im Untersuchungsgebiet begonnen werden.