Suche

Projekt Naturwissenschaftliches Experimentieren im Geographieunterricht -  Didaktische Entwicklungsforschung (Design-based Research) im naturwissenschaftlichen Geographieunterricht  unter besonderer Berücksichtigung der methodischen Großform des Experiments im Hinblick auf kognitive und motivationale Perspektiven


Ansprechpartnerin: Isabel Hörmann 


Kurzbeschreibung:

Kern der Intervention ist die Entwicklung, Erprobung und Evaluation einer Lehr-Lernumgebung gemäß des Design-based Research (DBR) Forschungsansatzes am Beispiel des kompetenzorientierten Experiments zum Thema „Herstellung und Zerstörung von Ozon sowie die Verifizierung dessen UV-absorbierender Wirkung“. Dabei werden sowohl motivationale als auch kognitive Perspektiven der Lernenden erforscht.

Die Ziele und Potentiale der Intervention sind vielfältig:


Kooperationspartner:

Diverse Geographielehrer ausgewählter schwäbischer Gymnasien


Vorträge:

Hörmann, I.: Design-based Research (DBR) – ein Forschungsansatz im handlungsorientierten Geographieunterricht. Konferenz der Bayerischen Geographiedidaktiker – Tagung zum Geographiedidaktischen Promotionsprogramm am 8.10.2013 in Nürnberg.

Hörmann, I.: Kompetenzorientiertes geo-physikalisches Experimentieren. Konferenz der Bayerischen Geographiedidaktiker - Tagung zur fachdidaktischen Forschung am 7. und 08. März 2013 im Bistumshaus Schloss Hirschberg.